Direkt zum Inhalt springen

2010/4 – Roland Baumann

Roland Baumann

Roland BaumannWie sieht Ihre ganz persönliche Traumküche aus?

Meine Traumküche sticht in ihrer einfachen schlichten Form heraus. Der Funktionalität und gut bedienbarem Stauraum wird grosse Beachtung geschenkt. Die Kochinsel ist mit Tepan Yaki, WOK und einem Induktionskochfeld ausgerüstet. Geräuschlos hebt sich der Tischlüfter auf Knopfdruck aus der Abdeckung ab, um die nichtgewollten Gerüche und Fettpartikel zu entfernen. Als Arbeitsfläche werden Chromstahl und geöltes Massivholz ideal kombiniert.

Combi - Garer und Backofen mit Pyrolyse-Reinigungssfunktion und eine Wärmeschublade dürfen selbstverständlich nicht fehlen. Der Geschirrspüler ist auf einer ergonomisch guten Höhe eingebaut und auch die Nespressomaschine darf nicht fehlen.

Die grosszügige Spüle ist nebst Küchenarmatur mit Seifendispenser, Soda-Mischer und einem Heisswasserhahn (Quooker) ausgerüstet. Der Kühlschrank sticht als grosszügiges «side by side» Edelstahlgerät heraus. Weinkühler, Eiswürfelmaschine, Gefrierschranke und 0° Zone sind integriert.

Gutes Licht mit einer separaten Ambientebeleuchtung trägt zu einer angenehmen Stimmung bei.

Was macht Baumann+Eggimann einzigartig?

Eine Kette ist nur so stark, wie das schwächste Glied. Deshalb sind bei uns Teamgeist und Teamwork nicht nur Schlagwörter. Wir pflegen eine Kultur, in der Fehler vermieden aber nicht vertuscht werden. Soweit wie möglich integrieren wir sozial schwächere Menschen in unser Team, ohne Abstriche an der Qualität unserer Leistungen zu machen. Wir fördern gezielt das berufliche Können und die soziale Kompetenz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

In unserem Handeln richten wir uns nach christlichen Grundwerten und biblischen Prinzipien wie Ehrlichkeit, Zuverlässigkeit, Transparenz, Loyalität und Partnerschaft. Wir verwalten die uns zur Verfügung stehenden natürlichen Ressourcen nach bestem Wissen und Gewissen und nehmen unsere Verantwortung gegenüber Staat und Gesellschaft wahr.

Auf dieser Grundlage basierend betreuen wir unsere Kunden mit grosser Wertschätzung und realisieren mit ihnen ihre individuellen Wünsche in Küche, Bad und allgemeinem Innenausbau.

Wie sieht Ihrer Meinung nach die Küche in 10 Jahren aus?

Wir müssen uns mit der Tatsache auseinandersetzen, dass die Haushalte kleiner werden, aber die Anforderungen an die Technik und die Funktionen wachsen werden. Die Hausfrau / der Hausmann ist technisch versiert. Ich befürchte aber, dass die Kochkultur «nach Grossmutter Art» schwinden wird und zunehmend die vorprogrammierten Abläufe der Gerätehersteller die Qualität des Essens bestimmen. Dies bedeutet, dass Schnellgerichte an Bedeutung gewinnen werden, da man Mithilfe des Steamers innert Kürze ein Gourmet Menu regenerieren und so die mangelnde Kochkunst vertuschen kann.

Im Dampfabzugsbereich ist in der Entwicklung noch Handlungsbedarf. Insbesondere im Umluftbereich wird es noch Verbesserungen geben müssen.

Der PC wird in der Küche integriert sein, da er selbst beim Kochen nicht weg zu denken ist.

LED und HiFi-Anlagen werden vermehrt vom Küchenbauer eingesetzt werden, da die Erwartungen diesbezüglich beim Kunden steigen werden. Ebenso das Outfit wird an Bedeutung zunehmen, da das Image unter anderem zunehmend auch über die eigene Küche definiert wird.

Eines wird sich aber nicht Verändern: Liebe geht durch den Magen und es wird eine gute Art bleiben, den Mitmenschen durch Gastfreundschaft Wertschätzung zu zeigen. Ein gutes Menu in einer schönen Küche wird dies unterstützen.

Welches Buch lesen Sie gerade?

Dienstags bei Morrie, die Lehre eines Lebens (Mitch Albom)
Verdammnis, Milleniumtrillogie 2 (Stieg Larsson)

Wo trifft man Sie in der Freizeit?

An den Wochenenden meistens in Avenches auf dem Zeltplatz Avenches Plages - Platznummer 1122. Besucher sind herzlich willkommen.
Während der Woche besuche ich gerne Kino, Konzert undTheater, soweit es mir die Zeit erlaubt.

Wieso ist Biglen auch am Wochenende eine Reise wert?

Biglen ist ein attraktives Emmentalerdorf. Bei ausgedehnten Spaziergängen stösst man immer wieder auf wunderschöne abgelegene Bauernhäuser, die majestätisch in der hügeligen Landschaft stehen. Vom Adlisberg, dem höchsten Punkt der Gemeinde kann man ein wunderschönes Panorama bestaunen. Insbesondere im Winter strahlt die meist unberührte Landschaft einen unbeschreiblichen Zauber auf die Besucher aus.

Sportbegeisterte können während der Saison die hochklassigen und spannenden Spiele des Unihockey – Tigers Club (NLA) verfolgen. Kulinarisch wird man im Restaurant Bären hervorragend verwöhnt.

Roland Baumann

  • Firmenname: Baumann+Eggimann AG
  • Name: Roland Baumann
  • Ort: Biglen/BE
  • Mitarbeiterzahl: 45
  • Gründung: 1987
  • Funktion: Verkauf+Marketing